(Im) Possibilities of Poetry Translation

Die aktuelle Situation hat dafür gesorgt, dass wir uns nicht persönlich auf der 17. Buchmesse in Thessaloniki treffen können. Möglich gemacht wurde deshalb ein digitales Spezialprogramm, welches sich an Verlage, Buchhändler, Literaturagenden und Literaturübersetzer in Griechenland und Deutschland richtet – wie heute Abend unter dem Thema „(Im) Possibilities of Poetry Translation“.
Von Deutschland (vom Hauptstadtbüro des Goethe-Instituts) aus nach Griechenland geht die Reise mit drei beeindruckenden Frauen – Elena Pallantza, Marina Agathangelidou und Poetin Maren Kames.